Fasnachtsständeli vor dem Tertianum Basel

Eine kleine Formation der Fasnachtsgsellschaft Gundeli 1949, mit Olaf Zehnder, Kundenberater bei der Trafina Privatbank AG, spielten am Sonntag 21. Februar 2021 vor dem Tertianum Basel auf*.
Die Bewohner des Tertianums konnten diesem kleinen Fasnachtsspektakel von ihren Zimmern und Terrassen aus zuschauen/zuhören.

* Natürlich alles unter strengsten Covid-19 Schutzkonzeptauflagen: Nie mehr als 5 Musizierende, zwei Meter Abstand, Tambouren tragen auch unter der Larve einen Mundschutz sowie mit einer Bewilligung des Gesundheitsdepartements.


Wir unterstützen die Basler Fasnacht - auch in schwierigen Zeiten

Als Basler Privatbank unterstützen wir die Basler Fasnacht aktiv. Da auch aktive Fasnächtler in unserer Bank arbeiten, lag es nahe, ein Fasnachtsständeli zu organisieren. Frau Cornelia Braun, Leiterin des Tertianum Basel, kam auf uns zu und fragte, ob wir nicht eine Fasnachtsclique für ein Ständeli kennen. Olaf Zehnder, Kundenberater der Trafina Privatbank AG und aktiver Tambour, startete sofort mit der Umsetzung dieses Vorhabens.

Er organisierte aus "seiner" Fasnachtsgsellschaft Gundeli 1949 eine kleine Formation. 5 Pfeiffer und 3 Tambouren welche im Turnus zu Fünft bekannte Fasnachtsmärsche zum Besten gaben:

Altfrangg als Pfeiffersolo, Ueli als Tambourensolo, dann Naarebaschi, z'Basel an mym Rhy, Arabi und Wettstaimarsch wurden mit grosser baslerischen Fasnachtsleidenschaft gespielt.

Damit auch Sie, liebe Leserin, lieber Leser, in den Genuss dieser Darbietung kommen, haben wir Ihnen einen kleinen Film auf die Homepage hochgeladen:

Film: Eduard Schamber, Industrial Engineering Film, Basel