Eckdaten zum Jahresabschluss 2020

Mit einem Jahresgewinn 2020 von rund CHF 2 Mio. konnte die Trafina Privatbank AG wiederum ein erfolgreiches Geschäftsjahr abschliessen und zählt zu den bestkapitalisierten Banken der Schweiz.

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2020

2020 erwirtschafteten wir einen Jahresgewinn von CHF 2‘008’141 (Vorjahr CHF 2'029’804). Zu diesem guten Ergebnis trugen die robusten Erträge aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft und der Devisenertrag bei. Aus der langfristig orientierten Bewirtschaftung unserer Finanzanlagen ergab sich 2020 wiederum ein Buchgewinn. Wie bereits in den vergangenen Jahren haben wir den negativen Geldmarktsatz für Einlagen in Schweizer Franken und Euro unseren Kundinnen und Kunden nicht weiterbelastet.

Der Geschäftsaufwand blieb 2020 trotz der einmaligen Projektkosten zur umfassenden Modernisierung unseren Banken-IT-Infrastruktur stabil.

Für das laufende Jahr rechnet die Trafina Privatbank AG mit einem gegenüber 2020 vergleichbaren Ergebnis bei jedoch höherem Personalaufwand, welcher aufgrund anstehender Pensionierungen und den dafür notwendigen rechtzeitigen Neuanstellungen höher als üblich ausfallen wird.

Stabile Kundenbasis und wachsende Kundenvermögen

Auch im «Corona-Jahr» erzielten wir eine positive Rendite unserer verwalteten Vermögen. Zudem konnten wir unsere stabile, mehrheitlich schweizerische Kundenbasis weiter ausbauen. Die Assets under Management stiegen um 1 Prozent auf CHF 1,25 Mrd.

Hohe Sicherheit dank hervorragender Kapitalisierung

Das Kernkapital (Eigenmittel) unserer Bank beträgt CHF 23,1 Mio., was 28 Prozent der Bilanzsumme entspricht. Damit übertreffen wir die gesetzlich vorgeschriebene Höhe um ein Vielfaches und dürfen uns zu einer der bestkapitalisierten Banken der Schweiz zählen, was unseren Kundinnen und Kunden zusätzliche Sicherheit bietet.