Risk-on! – die Anleger haben mehr Risikoappetit.

Die Konjunkturdaten haben sich zuletzt auf tieferem Niveau stabilisiert. Obwohl die Industrie- produktion in den Industrieländern eingebrochen ist, blieben die Arbeitsmärkte und die Konsum- nachfrage in vielen Ländern bisher weitgehend unberührt.

In den nächsten Wochen ist nach den jüngsten Kurserfolgen an den Aktienmärkten mit einer Konsolidierung zu rechnen, wobei nur geringfügige Kursrückschläge in der Grössenordnung von 3%-5% zu erwarten sind. Ein deutlicher Abbau der Aktienquote lohnt sich daher nicht. Entsprech- end haben wir bisher allein in „technisch überkauften“ Titeln (ROG, ABB und SIKA) einen Teil der Gewinne mitgenommen. In einem Umfeld leicht steigender langfristiger Zinsen und besserer Konjunkturperspektiven dürften im nächsten Jahr zyklische Titel überdurchschnittlich abschneiden.